142. Gewässerverschmutzung im Rhein, Rheinbadi bis Kraftwerk
27.06.17
16:33
4
Ölwehr (SH Ow)
27
44
Pikett Gr. 1
Florian 11; Florian 19; Florian 20; Florian 21

27.06.2017 SH Pol
Stadt Schaffhausen: Verunreinigung im Rhein

(SHPol) Am Dienstagnachmittag (27.06.2017) bemerkte ein aufmerksamer Passant eine Lache unbekannter Substanz im Rhein bei der Stadt Schaffhausen. Gemäss ersten Untersuchungen des Interkantonalen Labors (IKL) besteht für die Bevölkerung und Umwelt keine Gefahr. Die Untersuchungen zur unbekannten Substanz sind im Gange.

Um 16.15 Uhr am Dienstagnachmittag (27.06.2017) bemerkte ein Passant oberhalb des Kraftwerkes Schaffhausen auf der Schaffhauser Uferseite eine Lache unbekannter Substanz im Rhein. Durch die ausgerückten Funktionäre der Schaffhauser Polizei konnte die Eingangsmeldung bestätigt werden. Die Einsatz- und Verkehrsleitzentrale der Schaffhauser Polizei bot in der Folge die Feuerwehr der Stadt Schaffhausen, einen Mitarbeiter des Interkantonalen Labor (Chemie- und Gewässerschutz) und den Fischereiaufseher des Kantons Schaffhausen auf.

 

Die Ursache für die Verunreinigung ist Gegenstand von weiteren Ermittlungen. Gemäss dem Interkantonalen Labor (IKL) handle es sich dabei um eine Kleinmenge, die für den Rhein, seine Lebewesen und die Bevölkerung jedoch aktuell keine Gefahr darstelle. Weitere Abklärungen und Untersuchungen im Zusammenhang mit der Verunreinigung des Rheins oberhalb des Kraftwerks Schaffhausen sind im Gange. Die Lage vor Ort wird weiterhin beobachtet.