16. Fahrzeugbrand Emmersbergstrasse, Bushaltestelle Feuerwehrzentrum
18.01.17
16:28
1
Brandbekämpfung (SH Br)
34
34
Pikettoffizier;Polizeilöschpikett;Pikett Gr. 1;Pikett Gr. 2
Florian 1; Florian 18; Florian 21

(SHPol) Am Montagnachmittag (16.01.2017) hat sich im Motorenraum eines Personenwagens ein Brand entfacht. Die Lenkerin, sowie deren Beifahrerin, konnten das Fahrzeug selbstständig und unverletzt verlassen. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen des Kriminaltechnischen Dienstes der Schaffhauser Polizei.

autobrand emmersberg 2017

Um 16:30 Uhr am Montagnachmittag (16.01.2017) ging auf der Einsatz- und Verkehrsleitzentrale der Schaffhauser Polizei die Meldung ein, dass an der Emmersbergstrasse, Höhe Bushaltestelle Feuerwehrzentrum, der Motor eines Personenwagens am Brennen sei.

Zuvor bemerkte die 27-jährige Lenkerin, als sie mit ihrem Auto an der Lichtsignalanlage stand, dass Rauch aus dem Motorenraum austrat und sich die Motorhaube bereits aufbeulte. Sofort lenkte sie ihren Personenwagen auf die Bushaltestelle Feuerwehrzentrum, wo sie und ihre Mitfahrerin das Auto verliessen. Durch die Mitfahrerin wurde die nahegelegene Verkehrspolizei alarmiert, wobei sogleich ein Polizist mit einem Handfeuerlöscher ausrückte. Durch diesen konnte noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr der Brand grösstenteils gelöscht werden. Durch die ausgerückte Feuerwehr der Stadt Schaffhausen wurde der überhitzte Motor in der Folge noch gänzlich abgekühlt.

Aufgrund der Löscharbeiten musste die Emmersbergstrasse Richtung Bachstrasse einspurig geführt werden. Im Einsatz standen Kräfte der Feuerwehr der Stadt Schaffhausen, die Schaffhauser Polizei sowie deren Kriminaltechnischer Dienst.

Die Brandursache wird von den Brandermittlern des Kriminaltechnischen Dienstes der Schaffhauser Polizei untersucht. Beim Personenwagen dürfte es sich um einen Totalschaden handeln. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.