Einsätze 2021

291. Verkehrsumleitung nach Unfall, A4

Rad macht sich selbstständig und kollidiert mit einem entgegenkommenden Sattelzug

(SHPol) Am Mittwochmittag (15.09.2021) ereignete sich auf der Autostrasse A4 zwischen Schaffhausen und Thayngen ein Verkehrsunfall zwischen einem Lastwagen und einem Sattelzug infolge eines gelösten Rades. Es wurde niemand verletzt, an den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Ein 18-jähriger Lenker fuhr am Mittwoch (15.09.2021) um 11:45 Uhr mit seinem Lastwagen von Thayngen kommend auf der Autostrasse A4 in Fahrtrichtung Schaffhausen. Aus bisher unbekannten Gründen löste sich am Lastwagen während der Fahrt die linke Doppelbereifung der Hinterachse, wobei einer der Räder frontal mit einem entgegenkommenden Sattelzug kollidierte. Durch die Kollision wurde der entgegenkommende Sattelzug erheblich beschädigt und musste in der Folge durch einen Abschleppdienst abtransportiert werden. Personen wurden keine verletzt. Die genaue Unfallursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen.

Während der Unfallaufnahme musste die A4 zwischen Thayngen und Schaffhausen für rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden.

Im Einsatz standen die Feuerwehr der Stadt Schaffhausen sowie der Gemeinde Thayngen, ein privater Abschleppdienst, das Tiefbauamt Schaffhausen und die Schaffhauser Polizei.

[www.shpol.ch]

Alarmierungszeitpunkt:15.09.2021 12:01
Einsatzdauer:3.25 h
Statistische Einteilung:Diverse, Verkehrsdienst (SH Dv)
Personen im Einsatz:11
Einsatzdauer gesamt:21.5 h
Kräfte im Einsatz:Pikettoffizier; Berufspikett; Verkehrsgruppe;
Fahrzeuge im Einsatz:Florian 18; Florian 21; Florian 13; Florian 3;
Alarmierungszeitpunkt:
15.09.2021 12:01
Einsatzdauer:
3.25 h
Statistische Einteilung:
Diverse, Verkehrsdienst (SH Dv)
Personen im Einsatz:
11
Einsatzdauer gesamt:
21.5 h
Kräfte im Einsatz:
Pikettoffizier; Berufspikett; Verkehrsgruppe;
Fahrzeuge im Einsatz:
Florian 18; Florian 21; Florian 13; Florian 3;